Rezept für glutenfreie Focaccia auf Reisbasis mit Tomaten und Zwiebeln

Nachdem Manuela die Dinkel Focaccia gebacken hatte und das Brot auf dem Bild super lecker aussieht, dachte ich, ich würde gerne eine glutenfreie Variante davon probieren, da ich mich nach wie vor derzeit nur glutenfrei (abgesehen von „normalem Hafer“) ernähre.

Die verwendete Zutaten:

Für den Teig:
500 g helle Reismehlmischung
0,5 L Reismilch
1 TL Meersalz
1,5 EL Öl
1 Päckchen Trockenhefe

Für den Belag:
4 in Öl eingelegte getrocknete Tomaten
1 Zwiebel

Das glutenfreie Mehl zusammen mit der Trockenhefe in eine Schüssel geben, die Reismilch leicht anwärmen und über die Mehl-Hefe-Mischung geben, das ganze für ca. 10 Minuten stehen lassen. Danach die restlichen Zutaten hinzufügen und gut durchmixen. Bei mir hatte der Teig zum ersten Mal eine vernünftige Konsistenz, war also nicht ansatzweise flüssig.

Danach auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben, in die wünschte Form „verteilen“ und mindestens 2 Stunden ruhen lassen.

Teig auf dem Blech vor und nach dem Gehen

Die Zwiebel und die getrockneten Tomaten in einer Küchenmaschine etwas zerkleinern und nach der Ruhezeit des Teiges darauf verteilen. Wer will, kann die Zwiebeln vorher anrösten, ich habe es nicht gemacht.

Im auf 200g vorgeheizten Backofen ca. 20 Minuten backen – guten Appetit.

Focaccia fertig gebacken auf Blech

Bei uns gab es zum glutenfreien Focaccia Tomatensuppe (nicht hier auf dem Bild zu sehen).

Focaccia fertig

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*