Glutenfreies Knusperbrot – Blumenbrot

Glutenfreies Knusperbrot aus verschiedenen Getreidearten. Lesen Sie mehr…

Die Knäckebrot-Reihe der Blumenbrote bieten einen, wie der Hersteller es nennt, „authentischen“ Geschmack. Das Besondere an den Blumenbroten ist die leicht geröstete Oberfläche und eine knusprige Textur.

Die Blumenbrote sind alle ohne Milch, ohne Hefe, ohne Soja… und natürlich glutenfrei.

Blumenbrote – auf französisch „Le Pain des fleurs“ – ein wirklich wunderschön klingender Name, aber was bedeutet eigentlich Blumenbrot? Schaut man sich die Verpackungen der Blumenbrote etwas genauer an, entdeckt man das jeweilige Getreide – und zwar zum Teil in voller Blütenpracht – ein schön gewählter Name, nicht wahr?

Die Blumenbrote gibt es derzeit in 4 verschiedenen Sorten – sie sind alle glutenfrei.

Das neueste Produkt der Blumenbrot-Reihe sind die Mehrkorn Schnitten. Diese bestehen aus Reis-, Buchweizen- und Hirsemehl und Meersalz. Die Packungen haben seit neuestem übrigens alle ein einheitliches Design – nur die Farben unterscheiden sich. Das Blumenbrot Mehrkorn hat die Farbe „rosa“.

Blumenbrot Mehrkorn

Aber es gibt noch mehr Blumenbrote. An der Farbe „orange“ kann man das Blumenbrot Quinoa erkennen. Dieses glutenfreie Knäcke- / Knusperbrot enthält neben 40% Quinoamehl noch Halb-Vollkorn Reismehl, ein wenig Vollrohrzucker und Meersalz. Auf der Umverpackung ist wunderbar die blühende Pracht der Quinoa-Pflanze zu erkennen. Quinoa ist ein sogenanntes Pseudogetreide und gehört zu der Familie der Fuchsschwanzgewächse.

Blumenbrot Quinoa

Die Farbe „blau“ steht für das Buchweizenbrot ohne Salz und Zucker. Dieses ist ein ganz spezielles Brot, denn es eignet sich für fast jede Ernährungsrichtung, so auch z. B. zur Rotationsdiät. Und auch die Liebhaber von Buchweizen sollten hier einen Versuch wagen und dieses Blumenbrot probieren.
Buchweizen gehört übrigens der Pflanzengattung und Familie der Knöterichgewächse (Polygonaceae) an. Buchweizen gehört ebenso wie auch Quinoa (sowie Amaranth) zu den sogenannten Pseudogetreiden.

Blumenbrot Buchweizen ohne Salz und Zucker

Da Buchweizen so beliebt ist, gibt es hiervon eine zweite Sorte, nämlich das Buchweizen mit ein wenig Salz und Zucker. Selbstverständlich eignet sich auch dieses Blumenbrot für eine Rotationsdiät, für alle die den kräftigen Geschmack von Buchweizen mögen etc. Die Farbe dieses Blumenbrotes ist grün.

Blumenbrot Buchweizen

Kennen Sie die Blumenbrote? Welches ist Ihr Lieblingsbrot?

4 Comments

  1. Mir schmeckt das „orangene“ Blumenbrot
    besonders gut. Quinoa- hat einen feinen,
    nussigen Geschmack.

  2. Danke für den Artikel Doris !

    Weisst du, dass es 5 neue Geschmackrichtungen gibt?

    Mir schmeckt das Kokos besonders gut 😉

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*